Sie sind nicht angemeldet.

Wie bekomme ich Zugriff aufs Cartmoddingforum | Fire Emblem: Das Siegelschwert Übersetzer gesucht | Videotutorial - Spielpatches benutzen! | Spenden für die Seite

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Snes-Projects.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

borti4938

Schön vorsichtig

  • »borti4938« ist männlich
  • »borti4938« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 417

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. August 2014, 09:35

SNES: pimp my sd2snes -> aus Rev. E1/E2 Rev. F machen

Moin liebe Community,

manche haben es schon beobachtet, manche nicht: die Kombi sd2snes und 1Chip-SNES verursacht ein Krisseln im Bild, mal mehr mal weniger stark ausgeprägt. Da ist es aber immer. Man kann es mit analogem Fernsehempfang vergleichen, wenn das Signal nicht 100%-ig ist. Ikari_01 hat sich dem angenommen und mit Rev. F vom sd2snes dieses beseitigt. Im GitHub findet man die entsprechenden Files (noch) nicht, aber im Krikzz-Forum hat er genügend Einblicke in die Änderungen gegeben! Die gute Nachricht: aus Rev. E1/E2 lässt sich Rev. F mit gerade Mal 0,55€ Material (aktueller Reichelt-Preis bei Threaderstellung) und n bißchen Werkzeug, welches ich mal voraussetze, zaubern. 8)

Kurz zu meiner persönlichen Absicherung, weil das sd2snes nicht gerade n günstiges Stück Hardware ist:
Alle Änderungen an der Hardware erfolgend auf eigene Gefahr! Ich kann nicht dafür verantwortlich gemacht werden, wenn jemand sein sd2snes irreparabel zerstört. Es muss auch jedem Klar sein, dass jeglichen Gewährleistungsansprüche bei einer Modifikation flöten gehen!


Wer damit einverstanden ist, darf auch weiter Lesen :)

1 Theorie


Lange Rede, kurzer Sinn - ich zitiere einfach mal ;)


Zitat von »ikari_01«


It's easy to mod but you lose your warranty I guess ;) Just 2 small parts need to be added.
  • 100uF capacitor (preferrably ceramic SMD1206, rated 6.3V or more)
  • 10uH inductor (rated 300mA or more, I used a Murata LQH3C series (LQH32CN100K23))


The following pictures already show the new revision but it should become clear what exactly the modifications are.



The capacitor ("C391") goes to +5V and GND near the +5V pin on the slot, on the IC side of the board. Just scrape off some of the solder mask and solder it on.





The inductor ("L391") goes to the opposite side of the board, into the supply line. You need to cut the +5V trace coming from the same slot pin as before, again scrape off some solder mask on either side, and solder the inductor on.

Zitat stammt aus dem Krikkz-Forum: Link

Es wird also lediglich in die Spannungsversorgung ein Kondensator und eine Spule eingelötet :)

2 Material

Ich für das Material folgendes eingekauft - bzw. @micro aus dem Circuit-Board hat für mich mitgekauft und weitergeleitet :) Danke an dieser Stelle dafür!!! Inzwischen habe ich aber nochmal nachgekauft und bei mir darf gerne nach Teilen angefragt werden - noch je 9 Stück gegen 1:1Preis und Versand zu haben (Stand 14.08., Threaderstellung)

  1. Kondensator: X5R-G1206 100/6 :: SMD-Vielschichtkondensator G1206 - 100µF 6,3V
  2. Spule: LQH3C 10µ :: SMD-Induktivität, Murata Chip Coil, 10µ


Zusätzlich wird Lötzubehör, was zum Abschleifen des Lötstopplacks, was zum Reinigen der Schleifreste und was zum Entfernen eines Stück Leiterbahns benötigt. Optional ist ein Multimeter zur Kontrolle empfehlenswert!

(Ich habe einfaches Schleifpapier aus dem Baumarkt mit 100er und 600er Körnung verwendet.)

3 Orientierung sd2snes-Platine


Wer sich vielleicht noch nie so recht das sd2snes angeschaut hat, sollte das jetzt machen, um sich zu orientieren. Hier einmal Bilder von Vorder- und Rückseite.

Spoiler Spoiler

Vorderseite:


Rückseite:



Dort lokalisieren wir einmal die Vcc-Leitung am Eingang ;) Später kommt auf der Vorderseite die Spule und auf der Rückseite der Kondensator eingesetzt.

Spoiler Spoiler

Vorderseite:


Rückseite:



4 sd2snes-Platine vorbereiten

4.1 Vorderseite

Hier muss in der Vcc-Leitung die Spule rein. Dazu muss ein entsprechendes Stück Leiterbahn zunächst vom Lötstopplack befreit und anschließend ein Cut in die Leiterbahn geritzt werden. Orientiert euch dabei an der Größe der Spule und haltet die immer mal gegen ;) Es ist Vorsicht geboten, dass die feinen Leiterbahnen oberhalb und die Masseleitung unterhalb nicht beschädigt werden! Kontrolliert zwischenzeitlich ggf. mit einem Multimeter, ob der Cut 'vollständig' ist ;)

Bei mir schaut das Ergebnis dann so aus:



4.2 Rückseite

Auf der Rückseite muss nur geschliffen werden. Der Kondensator wird zwischen Vcc und Masse eingelötet. Direkt oberhalb der kleinen Vcc-Fläche befinden sich eine etwas dickere Leiterbahn und darüber eine große Massefläche :) Hier einfach in die Vcc- und Masse-Fläche ein wenig den Lötstopplack abschleifen. Der Kondensator ragt später genau über die dazwischenliegende Leiterbahn.


Bei mir schaut das Ergebnis dann so aus:
(Zugegeben - die Abschleifung an der Massefläche könnte etwas größer sein ;) )



5 Spule und Kondensator einlöten

Wenig Text - nur zwei Bilder ;)

Vorderseite:


Rückseite:



Kontrolliert optional nochmal mit einem Multimeter, ob keine Verbindungen zu benachbarten Leiterbahnen da sind.

6 Sich freuen


Testen -> wieder Gehäuse zumachen -> sich über ein super geiles Bild mit dem sd2snes und seiner 1Chip-Konsole freuen :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »borti4938« (20. August 2014, 20:16)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

earth phoenix (29.10.2014)

Thema bewerten